geburtschaft® geburtsvorbereitende Behandlung

Spezial

Wenn die Mutterbänder und die Muskeln im Becken im Seitenvergleich unausgeglichen sind, sie zu verspannt oder auch zu entspannt sind, kann das zu Problemen beim Geburtsverlauf führen.

Auch Blocken in den Beckengelenken können hinderlich für den Geburtsfortschritt sein (z.B. dass sich dadurch das Becken unter der Geburt nicht weiten kann und das Baby nicht tiefer kommt).

Manuelle geburtsvorbereitende Behandlung für eine leichtere Geburt.

Denn bei der Geburt muss sich das Baby Millimeter für Millimeter durch’s Becken der Mama arbeiten. Sind die feinen Beckengelenke frei beweglich, die Muskeln im Becken sowie die Mutterbänder in einer guten Balance, kann sich das Baby optimal positionieren und das Becken kann sich unter der Geburt weiten um den Baby mehr Platz zu geben. Dadurch kann sich der Muttermund einfacher öffnen und das Baby kann leichter vorwärts kommen.

 

Behandlungsablauf:
Als erstes prüfe ich ob eine Beckenblockade vorliegt und löse diese gegebenenfalls mittels sanften Dehn- oder Druckimpulsen (kein “Einrenken”!) damit sich das Becken weiten kann unter der Geburt. Danach behandle ich die Muskulatur und Bänder mit manueller Behandlung, wende Techniken aus der craniosacalen Körperarbeit an und mache Faszienmassage, so dass alles ausbalanciert wird. Zusätzlich zeige ich Ihnen Drei simple Übungen für zu Hause welche eine grosse Wirkung haben!